Freitag, 19. September 2014

Endlich und Immer noch nicht

Endlich ist der "Me Made Mittwoch" wieder gestartet und ich kann mich wieder durch Massen von Inspirationen klicken. Mein fester Vorsatz für den nächsten Monat ist ja, endlich mal und wirklich jetzt die Schnitte zu nähen, die ich so peu à peu angehäuft habe. Ich muss meine psychische Blockade lösen und diese Kleider nähen und dann vor allem auch als alltagstauglich befinden. Was ist da los mit mir, dass das bis jetzt noch nicht geklappt hat?

Endlich ist auch die Herbst-/Winterhose für den Minimenschen fertig geworden. Mir fehlten immer noch die Belegt und die Bündchen - ich hatte hier darüber berichtet. 

Die Hose habe ich aus dunkelblauem Walkloden genäht. Die Belege sind aus Bio-Jersey von Lana. Ich hatte zuerst Sorge, dass der Walkloden irgendwie zu trist wirken könnte, aber in Kombination mit dem Grinsekatzen-Ringeljersey finde ich es super. Beim nächsten Mal (und das wird es nächsten Herbst bestimmt geben) würde ich die Tascheneingriffe noch mit Einlage verstärken. So sind sie mir ein bisschen zu laberig. 

Auch von meiner Vöglein-Aplikation bin ich immer noch überzeugt und begeistert.



Als ich die Belege eingesetzt hatte und steppen wollte, kamen die frechen Dinger irgendwie an der Seite raus. Und ich hatte dieses Mal wirklich gebügelt. Echt jetzt. Ich habe dann aus der Not eine Tugend gemacht und den Jersey extra ein wenig nach außen gedreht. Jetzt sieht es aus als wäre Paspelband genäht, isses aber nicht. Zack, Pseudopaspel. 

Ich erwähnte es im Herbstbeitrag, aber sicha ist ja bekanntlich sicha: Der Schnitt ist die Strampelhose von Klimperklein.

 


Und weil heute auch endlich Freitag ist, sage ich mit der Hose auch noch Hallo beim Freutag

Apropos Freutag. Gestern Morgen hatte ich unfassbar gute Laune. Ich habe also das Kind zum Schlafen ins Bett gebracht. Bin ins Bad gehuscht und habe tanzender Weise laut(er) Hits in meine Haarbürste gegrölt. Ganz vorne mit dabei "Sympathie" von Herrn Tischbein. Bei welchem Dauerbrenner tanzt denn ihr durch eure Wohnung?

Leider sind meine Weißheitszähne immer noch nicht raus. Das passiert diese Woche. Da ich mir das mit Kind doppelt schwierig vorstelle, reise ich nächste Woche in die Heimat und lasse mich von Mama betütteln. 
Noch viel schlimmer ist aber, dass auch immer noch nicht alle Umzugskartons gepackt sind und der Umzug auch noch nicht vorbei ist. Deshalb ist das auch leider erst einmal mein letzter Beitrag für die nächsten zwei Wochen. 
Keine Nähmaschine. Keine Zeit. Kein Platz. Arme Ännie! Um den Schwermut über diesen Umstand zu vertreiben, schmeiße ich jetzt erstmal ein paar Hits aus den 90ern in die Stereoanlage und gehe tanzen. 

Rock 'n' Roll ihr Lieben!

Kommentare:

  1. Du hast doch ein IPad. Damit kann man auch zwischen den Umzugskartons Bloggen =) Okay Baby auf dem Arm wird schwieriger. LG Pat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Schlaubi-Schlumpf wieder! Klar, bloggen ginge schon, aber backen oder nähen, wird ohne Formen, Schüsseln, Nadeln und Maschinen sagen wir mal - - schwieriger.

      Löschen
  2. Nette Idee die Hose aus Wollwalk zu nähen. Ist die Hose komplett gefüttert? Ich hätte Angst das es sonnst kratzt. Bei deiner Tasche sieht es wirklich etwas locker aus. Wenn du das nächste Mal Bündchenware nimmst und diese beim annähen etwas dehnst, dann liegt die Tasche sehr schön an.
    Lg Ping-Pong von verflustundzugenaeht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. siehe eins weiter unten. Ich und die Technik :-)

      Löschen
  3. Entschuldige die späte Antwort, aber fern der Heimat und ohne eigenen Computer komme ich zu nichts.
    Also, die Hose ist nicht komplett gefüttert. Aber du hast absolut recht, das würde den Gemütlichkeitsfaktor eindeutig erhöhen. So kratzt es zwar ein bisschen, aber es soll ja auch mindestens noch eine Strumpfhose drunter, von daher hoffe ich, dass der Minimensch es nicht allzu kratzig findet. Bei einer zweiten Ausgabe, würde ich aber wirklich komplett alles noch einmal mit einem Jersey füttern. Dabei probiere ich auch das mit der Bündchenware. Danke für den Tipp!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anne,
    die Idee, die Hose aus Walk zu nähen, finde ich gut! Den Schnitt von Klimperklein hab ich schon vielfach genäht. Richtig gut geht es auch mit Jeans oder Cord (jeweils mit Stretchanteil, damit man die Kleinen auch reinbekommt....).
    Dein Blog gefällt mir - und ich trage mich bei Bloglovin gleich mal als Leserin ein :-)
    Sieht aus, als wären unsere Kleinen fast gleich alt. Unser kleines Zeitspielerchen ist im Juli geboren.

    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen